Eindeutig sicher – UDI-markierte Medizintechnik aus Kunststoff

Zur Erhöhung der Patientensicherheit müssen mehrfach wiederverwendbare medizinische Teile direkt mit einer eindeutigen Kennzeichnung (UDI – Unique Device Identification) versehen werden, die selbst bei starker Beanspruchung und vielfacher Reinigung dauerhaft lesbar bleibt.

Auch über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus nutzen Hersteller und Anwender sicher auslesbare Markierungen für die Rückverfolgbarkeit, und es finden sich UDI-Codes oder andere Beschriftungen auf fast allen Instrumenten, Geräten und Zubehörteilen in der Medizintechnik.

Verschiedene Faser- oder UV-Laser stehen, je nach Art und Farbigkeit des Kunststoffs, bei der Markierung zur Auswahl. Die geeignete Technik erzeugt Beschriftungen im Farbumschlag-, Aufschäum- oder Schichtabtragverfahren, welche kontrastreich und biokompatibel sein müssen. Eine direkt auf die Kunststoffoberfläche aufgebrachte Lasermarkierung ist außerdem dauerhaft resistent und trägt so zur Fälschungssicherheit des Produktes bei.