Mein Markiersystem läuft auf einem Windows 7 PC: Was muss ich wissen, wenn Microsoft den Produktsupport einstellt?

Microsoft stellt zum 14.1.2020 den Produktsupport für Windows 7 ein. Anschließend sind zum Schutz Ihres PCs weder technische Unterstützung noch Softwareupdates über Windows Update verfügbar! Ihr gesamtes System inklusive sämtlicher Applikations- und Produktionsdateien ist nach dem 14. Januar 2020 anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren. Bitte lesen Sie sich die häufig gestellten Fragen durch, bevor Sie selbstständig ein Windows 10 Update durchführen, um einen Datenverlust oder Ausfall Ihres Systems zu vermeiden!

Was geschieht, wenn ich weiterhin Windows 7 verwende?

Wenn Sie Windows 7 nach Ablauf des Supports weiterhin verwenden, arbeitet Ihr Lasersystem wie gewohnt, ist allerdings anfälliger für Sicherheitslücken und Viren. Ihr PC wird vorerst weiterhin funktionieren, aber Sie erhalten keine weiteren Softwareupdates von Microsoft und FOBA.

Ist für mein Lasermarkiersystem ein Upgrade auf Windows 10 möglich?

Wurde Ihr System nach dem 1.3.2017 hergestellt, dann ist Ihr PC mit Windows 10 kompatibel. Dennoch ist ein Upgrade der Lasermarkiersoftware auf MarkUS 2.12 sowie auf die dazu gehörige Firmware nötig. Das MarkUS Upgrade erfolgt kostengünstig per Fernzugriff über den Alltec/FOBA Support.

Bei Systemen, die vor dem 1.3.2017 hergestellt wurden, ist auch der Austausch durch einen mit Windows 10 kompatiblen PC erforderlich. Diese PCs sind schneller, einfacher, noch leistungsstärker und sicherer.

Wie führe ich ein Update auf Windows 10 durch?

Bitte kontaktieren Sie uns bevor Sie ein Update des Betriebssystems durchführen und vereinbaren Sie mit uns einen Servicetermin. Ohne ein Upgrade unserer Lasermarkiersoftware MarkUS und der Aktualisierung der Firmware ist Ihr System nicht mehr funktionsfähig. Zusätzlich droht ein Datenverlust Ihrer bereits erstellten Applikationen. Sie wären defacto nicht mehr produktionsfähig!

Mein System ist validiert. Was muss ich bei einem Update beachten?

Um den FDA Anforderungen gerecht zu werden, ist eine Revalidierung zwingend erforderlich. Zum einen nutzt Windows 10 geänderte Treiber, zum anderen verfügt MarkUS 2.12 über neue Fähigkeiten, die validiert werden sollten. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrungen und Expertise unterstützen wir Sie gerne bei der Revalidierung. Weitere Informationen zu IQOQPQ.

Was kann ich tun, um eine Revalidierung zu vermeiden?

Aufgrund der Microsoft Windows 7 Obsoleszenz wird die Ersatzteillieferung eines PCs mit Windows 7 spätestens ab dem 14.1.2020 eingestellt. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einen Backup PC, soweit noch lieferbar, bei uns zu erwerben, um bei einem Ausfall die Revalidierung zu vermeiden.

Kann Windows 7 nach dem 14. Januar 2020 weiterhin aktiviert werden?

Windows 7 kann nach Ablauf des Supports weiterhin installiert und aktiviert werden. Es wird jedoch wegen fehlender Sicherheitsupdates anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren sein. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie nach dem 14. Januar 2020 Windows 10 anstelle von Windows 7 verwenden.

Weitere Informationen

Software zum Laserbeschriften