News & Presse

Geltungsbeginn der MDR: 26. Mai 2021

Die UDI (Unique Device Identification) ermöglicht seit Ende Mai 2021 im Rahmen der europäischen MDR (Medical Device Regulation) die eindeutige Identifizierung sowie sichere Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten und verbessert insgesamt die Patientensicherheit. 

Artikel lesen

Laserparameter für die UDI-Markierung wissenschaftlich untersucht

Im März 2019 stellte FOBA dem Innovations- und Forschungs-Centrum (IFC) Tuttlingen der Hochschule Furtwangen (HFU) eine Laserbeschriftungsanlage zur Verfügung. Seitdem bewährt sich die Anlage sowohl in der wissenschaftlichen Forschung als auch für Demonstrationszwecke vor Interessenten aus der umliegenden Medizintechnik-Industrie.

Artikel lesen

50 Jahre FOBA: Vom Anwender zum Laser-Produktpionier

Seit seiner Gründung im Jahr 1969 hat sich der Werkzeug- und Maschinenbauer FOBA Laser Marking + Engraving (Alltec GmbH) von einem metallverarbeitenden Betrieb für Formenbau zu einem international führenden Anbieter von Systemlösungen für die industrielle Lasermarkierung entwickelt.

Artikel lesen

FOBA-Laserbeschriftungsanlage in Tuttlingen an Hochschule übergeben

Das Innovations- und Forschungs-Centrum (IFC) Tuttlingen der Hochschule Furtwangen (HFU) und FOBA Laser Marking + Engraving haben ihre Innovations-Kooperation für die Medizintechnik offiziell gestartet. Im Rahmen einer Veranstaltung am 20. März in den neuen Räumen des IFC wurde eine moderne Lasermarkieranlage präsentiert.

Artikel lesen

Implantatesicherheit durch UDI-Beschriftung erhöhen

Unter #ImplantFiles wurde im November 2018 heftige Kritik an Produzenten und Kontrollinstanzen in der Medizintechnikbranche laut. Der Branchenverband BVMed e.V. relativierte die Berichterstattung und befürwortete außerdem ein flächendeckendes zentrales Endoprothesenregister. FOBA hält dies für sinnvoll und betont darüber hinaus die Bedeutung einer sicheren und haltbaren UDI-Kennzeichnung für die lückenlose Rückverfolgbarkeit aller Medizinprodukte.

Artikel lesen

FOBA optimiert Wirtschaftlichkeit, Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit

Mit einer neuen Version der Lasermarkiersoftware MarkUS hat FOBA sowohl die Funktionalität in der Bauteil-Direktmarkierung als auch die Möglichkeit zur Kosteneinsparung entscheidend verbessert. Wichtigste Innovation ist die zum Patent angemeldete Technologie FOBA Mosaic, die das Markierfeld vollflächig abbildet und teure Produkthalterungen durch automatisierte kamerabasierte Markierausrichtung überflüssig macht.

Artikel lesen

Neuer Laser für den Lackabtrag – höchste Präzision bei 50 Prozent kürzerer Prozesszeit

FOBA Laser Marking + Engraving wird mit einer neuen Generation von Faserlasern den hohen Anforderungen an Genauigkeit und Schnelligkeit beim Abtrag von Lackschichten, zum Beispiel im Tag-Nacht-Design, noch besser gerecht. Der international führende und jahrzehntelang erfahrene Anbieter von prozessbasierten Lasermarkierlösungen stellt einen neuen Beschrifter vor, der in enger Zusammenarbeit mit weltweiten Kunden eigens für den hochpräzisen Lackabtrag entwickelt wurde.

Artikel lesen

Erste Studie zur langfristigen Haltbarkeit der UDI-Lasermarkierung auf chirurgischen Instrumenten

In Zusammenarbeit mit FOBA Laser Marking + Engraving hat das Tuttlinger Unternehmen add’n solutions GmbH & Co. KG, Spezialist für die Laserbeschriftung mit UDI-Codes, eine Langzeitstudie mit wiederverwendbaren chirurgischen Instrumenten durchgeführt. Ziel der Studie war der Nachweis der dauerhaften und einwandfreien Lesbarkeit von lasermarkierten Zeichen trotz vielfacher Wiederaufbereitung. Zur Sicherstellung einer Rückverfolgbarkeit wird die Haltbarkeit der Markierungen über den gesamten Produkt-Lebenszyklus auch gesetzlich gefordert.

Artikel lesen

FOBA vereinfacht Lasermarkierung durch Software-Update, neue Benutzeroberfläche und Autofokus

FOBAs Lasermarkiersoftware MarkUS wird durch eine vereinfachte Benutzeroberfläche noch anwenderfreundlicher: das neue „Advanced Operator PlugIn“ (AOP) veranschaulicht jeden Schritt im Markierprozess und verhindert Bedienungsfehler. Ein zum Patent angemeldetes Autofokus-System für schnellere und optimierte Markierprozesse sorgt zusätzlich für vereinfachte Lasermarkierung.

Artikel lesen

FOBA zeigt Laserbeschriftungsgeräte für die UDI-konforme Kennzeichnung von Medizinprodukten bei der Medtec Europe

Die Kennzeichnungspflicht für Medizinprodukte ist unter den Herstellern ein großes Thema. In diesem Jahr endet die dritte Frist des von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) initiierten UDI-Systems. Betroffen sind alle Hersteller wiederverwendbarer Klasse-III-Produkte – wie kardiovaskuläre und neurologische Katheter – und Implantate, die vor Verwendung sterilisiert oder gereinigt und sterilisiert werden – wie Herzklappen, Knieprothesen oder Herzschrittmacher. Diese müssen ab September den UDI Code als Direktmarkierung tragen. Für genau diese Anforderungen zeigt FOBA in Stuttgart wirtschaftliche und effiziente Laserlösungen.

Artikel lesen

Präzise, flexibel, bestens integrierbar: Die neue Faserlaser-Generation zum Markieren von Kunststoffen, Metallen und vielen anderen Materialien

Mit der Y-Serie stellt FOBA eine neue Generation hochpräziser Faserlaser zur industriellen Produktkennzeichnung vor. Die Faserlaserbeschrifter dieser Serie bieten mit der neu entwickelten Schreibkopf-Technologie und dem modularen Aufbau höchste Integrierbarkeit und Applikationsflexibilität: Sie bieten einfachste Integration in Produktionslinien und Laserarbeitsplätze und ermöglichen passgenaue Lösungen für verschiedenste Markieranwendungen. Ein fest in den Markierkopf integriertes Kamerasystem zur prozessbegleitenden Bildgebung vereint Validierung und Verifizierung vor und nach der Laserkennzeichnung sowie diese selbst in einem geschlossenen Markierprozess.

Artikel lesen

Massenrückrufaktionen in der Autoindustrie: Lasermarkiersysteme mit Vision-System sorgen für sichere Rückverfolgung

2014 war ein Negativ-Rekordjahr, was die Rückrufaktionen in der Automobilindustrie anging und was den Herstellern teuer zu stehen kam: Fast 64 Millionen Autos wurden allein in den USA wegen Sicherheitsmängeln zurückgerufen, mehr als 1,9 Millionen Autos in Deutschland. Dieser Trend ist auch in vielen weiteren Ländern zu beobachten und setzte sich 2015 ungebremst fort. Aktuelles Beispiel: Im August 2015 rief ein britischer Luxushersteller fast 20.000 Autos in China wegen Problemen mit den Bremsen zurück. Innovative laserbasierte Lösungen zur industriellen Produktkennzeichnung sorgen jetzt für mehr Produktsicherheit sowie einfache und sichere Rückverfolgbarkeit.

Artikel lesen

Innovative Lasertechnologie löst Herausforderungen bei der Kennzeichnung von Kunststoffen

Kunststoffe und Kunststoffbauteile werden in nahezu allen Branchen verarbeitet und gefertigt. Zu Zwecken der Rückverfolgung und Qualitätssicherung sowie zum Plagiatsschutz müssen Kunststoffprodukte sicher lesbar und dauerhaft gekennzeichnet werden. Da diese Kennzeichnung zumeist am Ende der Produktionskette stattfindet, werden hohe wirtschaftliche wie qualitative Anforderungen an den Markierprozess gestellt. Dass bildgebende Laserkennzeichnungs-Technologie hier die Effizienz von Produktionslinien, innovatives Design, die Sicherheit von Produkten sowie einfache Rückverfolgbarkeit unterstützt, demonstriert FOBA, führender Anbieter von laserbasierten Lösungen zur industriellen Produkt- und Teilekennzeichnung, auf der Fakuma.

Artikel lesen

Laserkennzeichnung medizinischer Produkte

Laser werden in verschiedenen Bereichen für die Fertigung medizinischer Produkte und Instrumente eingesetzt. Für die Kennzeichnung von Medizinprodukten haben sich Laserbeschriftungssysteme mit integriertem Vision-System durchgesetzt, z.B. um UDI-konforme 2D Codes aufzubringen.

Artikel lesen

Live Chat Support

Sie haben Fragen, dann chatten Sie unverbindlich mit unserem Inside-Sales.

Chatten Sie mit uns

Kontaktieren Sie uns

Unsere Vertriebs- und Applikationsingenieure sowie Servicetechniker und Projektmanager sind weltweit in Ihrer Nähe.

Anfrage stellen

Kontaktieren Sie uns

+49 38823 55-556
info@fobalaser.com