Beschriftungssoftware FOBA AOP NT
Advanced Operator PlugIn

Für einfache, sichere und effiziente Bedienung: grafische Bedienoberfläche mit optimalem Funktionsumfang für maximale Prozesssicherheit

Produktanfrage senden

Überblick

FOBAs Advanced Operator PlugIn NT (AOP NT) ist eine im Funktionsumfang auf das Wesentliche konzentrierte grafische Benutzerschnittstelle für FOBA-Lasermarkiergeräte. Das PlugIn ist in die Markiersoftware MarkUS integriert und wurde speziell zur Optimierung der Produktionseffizienz, Kostensenkung und Durchsatzsteigerung bei der Laserbeschriftung in der Medizintechnik und in vielen anderen Industrien entwickelt. FOBAs Advanced Operator NT PlugIn ist eine optimierte Version des  Advanced Operator PlugIn, eine im Funktionsumfang optimierte und auf das Wesentliche reduzierte, grafische Benutzerschnittstelle für FOBA Markiergeräte. Das PlugIn wurde speziell zur Optimierung der Produktionseffizienz, Kostensenkung und Durchsatzsteigerung in der Medizintechnik und in anderen Industrien entwickelt.

Das PlugIn ist in die Runtime-Suite der Markiersoftware MarkUS integriert. Im AOP NT werden Bedienereingriffe minimiert und die wesentlichen Schritte des Markierprozesses übersichtlich visualisiert, um eine schnelle, intuitive, sichere und fehlerfreie Bedienung des FOBA-Markierlasers zu gewährleisten. Die auf das Wesentliche reduzierte Bedienoberfläche ermöglicht eine schnelle Orientierung und erleichtert es dem Benutzer, Markieraufträge sicher und effizient abzuarbeiten.

Vor Fehleingaben geschützt, gelangen die Auftragsdaten über einen Barcode-Scanner ins System. Der Markierprozess ist dabei komplett visualisiert – von der Bauteilvorschau über klare Bedienanweisungen und Angaben zum Markierfortschritt bis hin zur direkten Rückmeldung der Prüfergebnisse der Code-Validierung und Markierverifizierzung. Das AOP NT hilft so, Produktionsprozesse während der Kennzeichnung zu beschleunigen und Ausschuss zu reduzieren. Bis zu 40.000 Euro Ersparnis sind jährlich möglich (Drei-Schicht-Betrieb mit fünf Auftragswechseln pro Schicht). 


Video

FOBA AOP NT / Medical PlugIn

Einfacher, sicherer und effizienter markieren.


Vorteile

Eindeutige Visualisierung des Markierprozesses

Der visualisierte und auf das Wesentliche reduzierte Prozess minimiert Bedieneraufgaben und reduziert Bedienfehler. Durch Video-, Bildanleitungen und einem intuitiven GUI lässt sich der Prozess leicht ausführen.

Mehr Produktionseffizienz

Der fokussierte Markierprozess sorgt für mehr Produktionseffizienz, -sicherheit und Durchsatz. Die Ausschussrate wird gesenkt.

Prozessstandardisierung und Datenbankanbindung

Datenintegration mittels Datenbankanbindung MS Access (SAP, Oracle auf Anfrage), Verlauf, Reporting, Logging


Hauptanwendungsbereiche

Optimierung der Produktionseffizienz durch schlanken Prozess

Kostensenkung durch Ausschussreduktion bei der Laserkennzeichnung

Durchsatzsteigerung durch Beschleunigung der Laserbeschriftung


Technische Details

FOBA Advanced Operator PlugIn NT

FOBA Advanced Operator PlugIn NT

Merkmale
Umfassende Prozesssteuerung (wahlweise in Deutsch und English)  
Datenintegration durch Datenbankanbindung MS Access (SAP, Oracle u.a. auf Anfrage)  
Kundenspezifische Bedienerinstruktionen  
Statusinformationen und Prozessvisualisierung  
Prozess- und Aktivitätenprotokoll und Reporting  
Individuell: Konfiguration und Variablensetzung (bis zu 6 Seiten)  
Zugangsbeschränkung mit Autorisierungsprozess auf zweiter Ebene  
Erstteil-Inspektion und -Bestätigungsprozess  
Geeignet für Batch-Fertigung   
Ermöglicht Mehrseiten-Beschriftung bis zu 6 Seiten  
Unterstützt den FOBA Power Monitor (Laserleistungsmesser)  
Pack and Go Job-Sicherheitsunterstützung
Teilebasierte Jobkonfiguration mit automatischer Layout-Duplizierung  
Mehrseitiger Mehrschrittmodus  
Frei programmierbare Referenzfahrt und Ladeposition der Achse  
Erweiterter Aufnahmen-Support  
Recipe Loading zum direkten Laden aller Auftragsdaten, basierend auf GS1-Code KI (Anwendungskennung)  
Videoanleitung. Neben bebilderten Anleitungen sind jetzt auch Anleitungsvideos möglich. Diese Anleitung bietet unerfahrenen Benutzern mehr Sicherheit.  
Neuer Nacharbeitsmodus, um sicherzustellen, dass nur falsch eingefügte Teile neu ausgerichtet werden müssen  
Programmierbare  Berichts- und Prozessprotokollierungsfunktionen  
Laserkalibrierungsmonitor und Kalibrierungserinnerung  
Die verbesserte Unterstützung von Variablen erleichtert Benutzern das Pflegen von Variablen  
Verbesserte erweiterte Erstteilprüfung zur Reduzierung der Zykluszeiten  
Verbesserte Teile- und Ergebnisansicht  
Systemvoraussetzungen
Verfügbar für M1000, M2000, M3000   
Lasersysteme auf Anfrage  
Software MarkUS 12.40.0 oder höher  
MarkUS Plugins 2.12.0 oder höher  

Download

Live Chat Support

Sie haben Fragen, dann chatten Sie unverbindlich mit unserem Inside-Sales.

Chatten Sie mit uns

Kontaktieren Sie uns

Unsere Vertriebs- und Applikationsingenieure sowie Servicetechniker und Projektmanager sind weltweit in Ihrer Nähe.

Anfrage stellen

Kontaktieren Sie uns

+49 38823 55-556
info@fobalaser.com