Blog – Applikation des Monats Lasermarkierung auf Titan – Wertvolles Material hochwertig beschriften

Wertvolle Werkstoffe wie Titan, insbesondere die daraus gefertigten Produkte, erfordern eine qualitativ ebenso hochwertige Kennzeichnung. Um die Einsatzmöglichkeiten eines gepulsten Faserlasers auf dem Werkstoff zu demonstrieren, haben wir für unseren FOBA-Musterkoffer ein Titanplättchen der Größe 5 x 5 cm mit 80 Farbfeldern markiert. Durch die gezielte Anpassung der Laserparameter kann eine Vielzahl von Farbschattierungen und -intensitäten erreicht werden.

Neben der Umrissschärfe tragen auch Farbkontraste zur Qualität der Zeichen bei. Schwarze Zeichen und Codes garantieren die beste Lesbarkeit sowie die dauerhafteste Haltbarkeit und werden daher am häufigsten verwendet. Die Markierung von Logos oder anderen schmückenden Elementen erfordert teilweise auch farbige Lasermarkierungen.

Während bei der Gravur die Oberfläche abgetragen wird und somit eine Struktur entsteht, verändert die Anlassbeschriftung tieferliegende Materialschichten, wodurch auch Farbeffekte erzielt werden können. In Markiertests ermitteln FOBA-Applikateure die Laserparameter, die geeignet sind, auf einem bestimmten Titan den gewünschten Farbton zu erzielen. In unserem Fall wurde Titan vom Typ 3.7025 verwendet. Nicht nur die Parameter, wie Wellenlänge, Laserleistung oder Pulsfrequenz, auch die Markierdauer variierte dabei. Die dunkle Anlassmarkierung nahm mehr als doppelt so viel Zeit in Anspruch wie die Herstellung der farbigen Markierfelder.